Heute schon für morgen träumen: Lori Nelson Spielmann


Lori Nelson Spielman. Heute
schon für morgen träumen.
400 S. Fischer Verlag. 2018

Eine tolle, emotionale Geschichte über Familie, Mut, Träume und Liebe. Man kann sich gut in die Protagonisten hinein versetzten und ist gespannt wie es weiter geht. Ein herrlicher Schmöker für einige schöne Lesestunden.

Emilia ist von ihrer Großtante Poppy eingeladen, sie bei ihrer Reise nach Italien zu begleiten. Ihre Großtante möchte dort ihren 80. Geburtstag feiern. Emilia ist sehr überrascht über diese Einladung, da sie schon seit längerer Zeit keinen Kontakt mehr zu Poppy hat. Ihre Nonna ist strikt dagegen. Kein Wunder, denn Nonna herrscht über den gesamten Familienclan und hat bereits seit langer Zeit Streit mit Poppy. Emilia ist eine junge Frau mit wenig Selbstvertrauen, arbeitet im Geschäft ihrer Familie für geringen Lohn und hilft immer wieder ihrer Schwester, wenn diese mit den Kindern überfordert ist. Ansonsten verbringt Emilia ihre Zeit am liebsten in ihrer kleinen Wohnung.
Nun ist sie total verunsichert, soll sie sich wie gewohnt nach Nonnas Wünschen richten oder aus ihrem trostlosen Leben ausbrechen und mutig die einmalige Chance ergreifen.

Auch das Leben von Emilias Cousine Lucy verläuft nicht so, wie sie es sich wünscht. Doch Lucy ist das Gegenteil von Emilia, sie ist lebenslustiger, geht gerne aus und ist immer für einen Flirt bereit. Beide Frauen glauben an den Fluch, der besagt, dass zweitgeborene Mädchen nicht heiraten werden, was sich seit Generationen auch bewahrheitet hat und ihnen seit der Kindheit eingeimpft wurde.

Schließlich überredet Poppy Emilia und Lucy gegen den Willen der Familie mit ihr nach Italien zu reisen. Eine erlebnisreiche Reise mit vielen Rückblenden in die Familiengeschichte beginnt.

Andrea

Hier kann das Buch vorgemerkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.