Liar-Game I: Shinobu Kaitani

Shinobu Kaitani: Liar-Game I. Egmont. 2013
Shinobu Kaitani: Liar-Game I. Egmont. 2013

Was würden die Menschen nicht alles für Geld tun …
Anders die aufrichtige und hoffnungslos naive Nao, die sogar gefundene 100 Yen, das sind umgerechnet etwa einen Euro, zur Polizei bringen würde.
Die Geschichte beginnt, als Nao unfreiwillig in die Fängen der Liar-Game Organisation gerät. Jeder Mitspieler erhält 100 Mio Yen und einen Gegenspieler. Beide müssen sich das Geld abjagen. Wenn Nao ihr „Money“ nach 30 Tagen noch besitzt, ist alles gut. Wenn sie sich austricksen lässt, macht sie Schulden. Anders herum darf sie das „Money“ behalten.

Wenn das kein Grund wäre für Geld alles zu tun!

Natürlich hat die ehrliche Nao hier keine Chance, glaubt sie doch tief und fest an das Gute im Menschen. Aber gerade mit dieser Ehrlichkeit schafft sie es, den frisch aus dem Gefängnis entlassenen Betrüger Akiyama an ihre Seite zu bekommen. Gemeinsam nehmen sie sich vor, das Spiel zu gewinnen, um die Organisation, die dahinter steht, zu besiegen.

Die Charaktere der beiden Hauptfiguren sind sehr interessant und zeichnerisch besonders schön umgesetzt. Der Manga spricht Jungen ebenso auch Mädchen an und wird der Kategorie Mystery und Thriller zugeordnet. Von Sibylle

Dieses Manga kannst du in der Bücherei ausleihen. Hier kannst du Bd. 1 vormerken.
Die Bände 2.-4. kannst du im eopac, dem Medienkatalog der Bücherei finden und vormerken.

4 Antworten auf „Liar-Game I: Shinobu Kaitani“

    1. Das Manga Regal jetzt mal beiseite!!!
      ICH! bin jetzt der UDO!!
      und DU!! bist der FRIDOLIN!!
      AAAALSO hast du mal einen gekannt, der wegen 30 cent zur Polizei gegangen ist
      NNNNAAAAA???????
      JAA! Ich hab mal einen gekannt dessen Mutter deren EX hat ne Freundin
      die fremd ging mit nem Typ dessen Schwester is mal wegen 30 cent
      zur Polizei gegangen…..
      HAST’E VERSTANDEN!!!!!!!!?????? O_0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.