Die Filmerzählerin: Hernán Rivera Letelier

Hernan Lettier: dei filmerzählerin. Suhrkamp. 2011
Hernán Rivera Letelier: Die Filmerzählerin. 104 Seiten. Insel Veralg. 2011

Inmitten der chilenischen Wüste Atacama in einer armen Wellblechhütte lebt ein versehrter Vater mit seinen fünf Kindern. Er ist seit einem Unfall gelähmt, die hübsche Frau ist ihm weggelaufen und die Armut beherrscht das Familienleben. Konnte vor dem Unfall noch die ganze Familie regelmäßig ins Kino gehen, ist es damit nun vorbei. So wird die jüngste, eine Tochter, auserwählt, das Kino zu besuchen und danach der Familie den Film möglichst realitätsgetreu wieder zu erzählen.

Maria Margarita, die Filmerzählerin, treibt ihr Erzähltalent zu immer größeren künstlerischen Höhepunkten. Sie benutzt Requisiten, schminkt sich wie eine Diva und zuletzt beschließt man in der Familie, dass man das „Erzählkino“ erweitern und Eintritt nehmen werde.

Was so wunderbar einfach und hoffnungsfroh beginnt, des endet in einem Abgesang auf das einfache Leben durch den Fortschritt mit Fernsehen, Familienglück und einem melancholischen Ende.

Die „Filmerzählerin“ ist ein Buch, das auf den ersten Blick sehr kurz und einfach erscheint. Doch wenn man genauer hinsieht, entblättert sich eine Geschichte, in der so viel mehr steckt, als man zuerst dachte: Lebensfreude und Melancholie, Zusammenhalt und Schmerz sowie ein starker Kontrast zwischen Einöde und Lebendigkeit.

Rivera Letelier selbst wuchs in einem Bergbaudorf in der nordchilenischen Wüste auf und seine Mutter starb, als er noch ein Kind war. Wie seinen Heldin Maria Margarita lebte er früh allein, auf sich gestellt und zog sich mit seinem Talent am eigenen Schopf aus dem Staub.
Er gehörte zu den wenigen, die die Werksbibliothek regelmäßig besuchten und Geschichten begeisterten ihn schon immer. Als in einem Schreibwettbewerb als erster Preis ein Abendessen ausgelobt wurde, beteiligte sich der hungrige Hernan Letelier mit einem Liebesgedicht – und gewann den ersten Preis, Seither schreibt er.
Von Birgit: Krankenhausbücherei der Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne/Castrop-Rauxel

Dieses Buch befindet sich derzeit noch nicht im Bestand unserer Bücherei. Schreibt bitte einfach einen kurzen Kommentar. So habt ihr die Möglichkeit euch mit Buchwünschen einzubringen.

6 Antworten auf „Die Filmerzählerin: Hernán Rivera Letelier“

  1. Von diesem Buch hatte ich auch schon einiges gehört, es war mir aber wieder „entfallen“. Danke für den wertvollen Hinweis, auch dieser Titel, der noch nicht bei uns in Remagen im Bestand ist, sollte unbedingt auf meine Liste. Helene

  2. Der Lesetipp macht Appetit auf mehr! Leider gibt es das Buch noch nicht in unserer Bücherei, aber ich finde, wir sollten das unbedingt anschaffen!!!!! Und ich möchte es als erste ausleihen. Vielen Dank für die Empfehlung nach Herne!

  3. Hallo Birgit,
    schön, dass wir uns hier wieder begegnen!
    Das Buch haben wir im letzten Monat für die Bücherei angeschafft und es ist seitdem immer ausgeliehen.
    Ganz liebe Grüße aus Bad Sobernheim!
    Elke

    1. Hallo Elke, danke, dass du eure Homepage mit deiner Mail Adresse verlinkt hast, so können wir alle bequem weitere Buchtipps, diesmal bei euch, tanken. (Einfach Elke Zedlitz anklicken und in der neuen Ausgabe „Buchkribbeln“ blättern.) Euer wunderbares Bücherei-Blättchen aus Bad Sobernheim mag ich seeehr! Besonders ans Herz gewachsen ist mir diesmal der Buchtipp „Gans der Bär“ von Anja Gehrmann 🙂 und eure Bastelanleitung zum Buchrecycling. Das hatte ich auch mal vorgeschlagen als Bastelaktion für das Sommerfest, wenn unser neues Gemeindehaus eingeweiht wird … Mal sehen ob die Anderen sich diesmal durch deine ansprechenden Anleitungsfotos begeistern lassen. Ich finds super!

      1. Hallo Elke,
        habe gerade in Euren Büchertipps gestöbert, nachdem ich Sibylles Hinweis auf die Verlinkung des „Buchkribbelns“ mit Deinem Namen gefunden habe. Die Bastelanleitung ist echt Spitze, jetzt kann ich mir das auch gut vorstellen. Entschuldige bitte Bille, Du hast es schon mal versucht zu erklären, da konnte ich mir das nicht so recht „ausmalen“.
        Die beiden Kinderbücher „Gans der Bär“ und „Die kleine Spinne Widerlich“ gefallen mir extrem gut. Ich werde mit Sicherheit öfter auf Eurer Seite zu finden sein und hoffe noch mehr solcher toller Tipps zu finden!!!!

  4. Liebe Birgit, danke für deine schöne und sehr lesenswerte Buchempfehlung vom chilenischen Autor Hernán Rivera Letelier. Willkommen im Buchstabentaucher! Lesegrüße nach Herne von Bille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.