Morgen kommt ein neuer Himmel: Lori Nelson Spielman

Lori Nelson Spielmann. Morgen komt ein neuer Himmel. 368 Seiten Verlag: FISCHER Krüger; Auflage: 8 (24. März 2014)
Lori Nelson Spielman. Morgen kommt ein neuer Himmel. 368 Seiten.
Verlag: FISCHER Krüger. 2014

Die 34-jährige Brett ist Karrierefrau und arbeitet im Familienunternehmen Bohlinger Cosmetics, deren Geschäftsführerin ihre Mutter ist. Ihre Mutter Elizabeth war seit Kindheitstagen ihre große Stütze und wusste sie immer zu trösten mit dem Satz „Morgen kommt ein neuer Himmel, mein Schatz, wart’s nur ab.“ Daher trifft es Brett besonders hart, dass ihre Mutter an Krebs erkrankt und kurz darauf stirbt. Sie geht fest davon aus, dass sie nun die Leitung der Firma übernehmen wird. Schockiert muss Brett bei der Testamentseröffnung feststellen, dass diese Position nun von ihrer Schwägerin übernommen wird. Für sie hat sich ihre Mutter etwas ganz Anderes überlegt, da sie ahnte, dass Brett im Job und mit ihrem Freund unglücklich ist. So erhält Brett ihren Anteil am Erbe nur, wenn sie eine Liste mit 20 Punkten innerhalb eines Jahres erfüllt. Als 14-jährige hatte sie eine Liste mit Lebenszielen geschrieben, die ihre Mutter aufbewahrt hat und darauf nun die offenen Punkte markiert hat. Nach einigen Überlegungen lässt Brett sich darauf ein und plant z.B. einen Auftritt auf der Comedy-Bühne, begibt sich auf die Suche nach ihrem Vater, kauft sich einen Hund usw. Nach jedem geschafften Ziel, erhält Brett von dem Notar einen Brief von ihrer Mutter mit aufmunternden Worten. Je mehr sich Brett auf das Experiment ihrer Mutter einlässt, umso mehr Lebensfreude spürt sie und findet den Weg zurück zu sich selbst.

Es ist ein sehr berührender und ergreifender Roman, den man gar nicht aus der Hand legen möchte sondern immer weiter lesen will. Es ist eine Geschichte, die einen so schnell nicht loslässt und auch dazu anregt über die eigenen Jugendträume nachzudenken. Von Andrea

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Gleis 4: Franz Hohler

Franz Hohler: Gleis 4. 224 Seiten. Roman. Luchterhand Literaturverlag. 2013
Franz Hohler: Gleis 4. 224 S. Roman. Luchterhand Literaturverlag. 2013

Isabelle ist auf dem Bahnhof, um zum Flughafen zu fahren. Sie will in den Urlaub nach Italien reisen.
An der Treppe zum Bahnsteig fragt sie ein Mann im mittleren Alter, ob er ihr behilflich sein kann mit ihrem Koffer, was sie bejaht. Hätte sie gewußt, welche Folgen das haben wird, hätte sie abgelehnt. Aber wer weiss alles im voraus?
Oben angekommen, kann sie sich gerade noch bei ihm bedanken, da sackt er schon in sich zusammen. Sie vermutet einen Herzinfarkt und leistet Erste Hilfe. Doch hier kommt jede Hilfe zu spät. Passanten rufen die Rettungskräfte, diese verständigt die Polizei.
Nach dieser Aufregung und Befragung durch die Polizei beschliesst Isabelle nicht in den Urlaub zu reisen, sondern kehrt um nach Hause.
Dort angekommen, merkt sie erst, das sie noch die Mappe des Mannes bei sich hat. Später am Abend wird das Mobiltelefon des Mannes angerufen und sie geht dran. Ein Anruf für einen Toten. Durch die Art des Anrufers kommt sie auf eine Idee, sie versucht die Umstände seines Lebens und Todes zu ergründen. An ihrer Suche beteiligen sich später auch ihre Tochter und die Witwe des Mannes.

Eine Suche zu den Ursprüngen beginnt, durch Unfälle und Beerdigungen, Freunde, Familie, es hat ja keiner gesagt, dass das Leben einfach ist.

Ein warmherziger Roman über das Leben. Von AsDa

Dieses Medium kann ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick: Jennifer E. Smith

Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick: Jennifer E. Smith. 224 S. Carlsen Verlag. 2012
Jennifer E. Smith: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick. 224 S. Carlsen Verlag. 2012

Hadley, eine 17 jährige junge Frau wird von ihrer Mutter von New York nach London geschickt, um an der 2. Hochzeit ihres Vaters mit der ihr noch unbekannten Stiefmutter, teilzunehmen. Dabei verpasst sie ihren Flug und sitzt auf dem New Yorker Flughafen vorerst fest. Charles Dickens „Unser gemeinsamer Freund“, ein Buch das sie von ihrem Vater geschenkt bekam, jedoch noch nicht gelesen hat, fällt ihr beim Hantieren mit ihrem Rucksack herunter und beginnt eine Geschichte, die sie verändern wird. Ein junger Mann, Oliver, hebt das Buch auf und reicht es ihr zurück, nicht ohne ein erkennendes Flackern in seinem Blick. Hadley findet es in der Halle nicht gemütlich, sie merkt, das sie Panik bekommt. Aber mit ihrem Koffer herum laufen? Oliver erkennt ihre Lage und schnappt sich ihren Koffer, gemeinsam wandern sie durch die Halle. Später sitzen sie im Flugzeug nebeneinander und witzeln herum, ziehen sich gegenseitig auf, reden über ernsthaftes und lustiges. Es ist als ob sie sich schon ewig kennen – vertraut und geborgen – so fühlt sich Hadley in seiner Nähe. ….

Ein Roman für weibliche Jugendliche und Erwachsene, es ist nicht notwendig, scheidungserprobt zu sein, aber manches ist gefühlsmäßig nachvollziehbarer.

Ich konnte mich in Hadley und Oliver hineinfühlen. Die Dialoge fand ich realitätsnah und doch ganz besonders – eine Offenheit, die wir nicht jedem Fremden sogleich anbieten.

Als der Roman beendet war, habe ich geweint, nah dran an den Gefühlen, außerdem hätte ich gerne nochmal von vorne angefangen – aber den ersten Blick kann ich nicht wiederholen…
Von AsDa

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Male deine Helden 5: Yakumo

Psychic Detective Yakumo
Manabu Kaminaga (Text), Suzuka Oda (Zeichnung): Psychic Detective Yakumo 07. 150 S. Tokyopop. 2013

Der Student Yakumo Saitō wurde mit einer besonderes Fähigkeit geboren: sein rotes linkes Auge verleiht ihm die Fähigkeit, Geister zu sehen. Dies ist zwar oft eine Belastung für ihn, doch hat er es als seine Aufgabe akzeptiert, die Seelen zu erlösen und zu ihrer Ruhe zu verhelfen. Indem er mit den Geistern spricht, will Yakumo den Grund für ihren Verbleib unter den Lebenden herausfinden und ihnen so helfen. Wikipedia

Yakumo gemalt von Luap
Yakumo gemalt von Luap

 

 

 

 

 

Hier kannst du den Bd. 7. und hier kannst du Bd. 8. vormerken. Im eOPAC kannst du ebenso alle vorherigen Bände finden und vormerken.

Vango. Zwischen Himmel und Erde: Timothée de Fombelle

Vango. Zwischen Himmel und Erde. Sprecher : Reiner Strecker
Timothée de Fombelle. Vango. Zwischen Himmel und Erde. Hörbuch. Vorgelesen von Reiner Strecker. 5 CDs. Laufzeit 6 Std 35 Min. Hörcompany. 2013

Die Geschichte beginnt im April des Jahres 1934 in Paris, Vango steht kurz vor seiner Priesterweihe. Er und alle weiteren Kandidaten sind eng umringt von Zuschauern. Ein junges Mädchen mit wunderschönen grünen Augen schaut jedoch ganz allein auf Vango.
Plötzlich taucht die Polizei auf. Schüsse fallen. Vango wird wegen eines Verbrechens gesucht, das er nicht begangen hat, kann jedoch dank seiner grandiosen Kletterkünste in letzter Sekunde fliehen. Wieder fallen Schüsse; sie wurden aber nicht von der Polizei abgegeben. Jemand versucht ihn zu töten. Wer hat es auf ihn abgesehen?
Eine Verfolgungsjagd quer durch Europa beginnt, die Vango von Paris bis an den Bodensee und an Bord eines Zeppelins nach Sizilien führt, weiter auf die äolischen Inseln seiner Kindheit und schließlich nach Schottland zu seiner großen Liebe, der geheimnisvollen Ethel. Immer auf der Flucht und getrieben von der Frage: Wer bin ich?

Timothée de Fombelle gelingt es sehr gut die Spannung während des gesamten Romans aufrechtzuerhalten und ohne dabei zu viel der eigentlichen Zusammenhänge zu verraten. Spuren führen durch historische Zeiten und Orte, europäische Geschichte zwischen 1915 – 1936 wird lebendig.

Reiner Streckers Vorlese-Sprachkunst, im rechten Moment den Atem anzuhalten, dem Tempo der Handlung zu widerstehen und virtuos Charakter- und Szenenbilder in unsere Köpfe als gebannte Hörer zu projizieren, lässt tief in den figuren- und bilderreichen, krimispannenden Roman eintauchen. Vango -Zwischen Himmel und Erde-  ist der erste Teil eines zweibändigen All Age-Romans, den ich ohne „Wenn“ und „Aber“ glühend empfehlen kann.
Von Sibylle

Dieses Hörbuch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Die einen sagen Liebe, die anderen nichts: Susann Pásztor

Susann Pastor: die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts
Susann Pásztor: Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts. 256 Seiten. KiWi-Paperback.  2013

Der Titel hat mich angesprochen,
warum wird es unterschiedlich „gesagt“?

Mila, eine Frau, besucht auf Anraten ihrer Therapeutin ein „Schweigeseminar“, das sich „Reines Gewahrsein“ nennt. Das Seminar soll u.a. dem wertfreien Beobachten dienen, was ihr schwer fällt. Gedanken kreisen, sie denkt viel nach, begreift manches Altes neu. Als Leserin fand ich ihren inneren Prozess echt/authentisch, ich konnte ihre Fragen und Antworten nachvollziehen. Als sie in der Erinnerung über Verluste in ihrer Familie weint, werden ihr Taschentücher von allen Seiten zu geschoben. Die anderen nehmen Anteil. „In der Meditation wird der ständige Wechsel und die Vergänglichkeit in unserem Inneren wahr. Wir üben uns im Loslassen, Annehmen und in der Liebe.“ Zitat des Seminarleiters. Nach 3 Tagen ist der Kurs zuende, Mila muss noch weit fahren, als ein Teilnehmer Simon sie nach einer Mitfahrgelegenheit anspricht. Im Auto reden sie viel, in der Stadt, wo er ein Hotelzimmer hatte wegen des Seminars, durchstreifen sie erst die Straßen der Stadt und landen auch im Hotel. Einerseits voraussehbar und doch atemberaubend schön, wie sie sich aufeinander einlassen. Den Kurs im Nacken, leben sie aus, was sie neu gelernt haben und es tut gut, sie dabei zu begleiten. Nach einer weiteren Nacht trennen sich ihre Wege. Eine Suche schließt sich an. Das Leben annehmen und loslassen, Weisheiten dieses Romans. Ich fand ihn schlicht, einfach schön und war neugierig bis zum Schluß. Von AsDa (Astrid)

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.