Watersong – Sternenlied: Amanda Hocking

Amanda: Watersong
Amanda Hocking: Watersong-Sternenlied. 336 Seiten, cbt Verlag. 2015

Das Cover des Buches hat mich in seinen Bann gezogen, silbrig schimmernde Oberfläche und ein tauchendes Mädchen. Wenn man den Buchumschlag abnimmt und in die Innenseite sieht, kann man ein aufeinander zu schwimmendes Paar erkennen. So eine Art Mini-Poster sozusagen. Ein Bonus für Leserinnen.

Gemma, eine 16 jährige, die für ihr Leben gerne schwimmt und in für Olympia trainiert, wohnt in einem kleinen Ort „Capri“ am Meer.  Jeden Tag geht sie schwimmen im Hallenbad und abends schwimmt sie am liebsten noch eine Runde im offenen Meer.  Nur dort fühlt sie sich frei von allen Zwängen, frei von Harper.

Sehr zum Missfallen ihrer 2 Jahre älteren Schwester, Harper, die zu früh sich in die Mutterrolle gedrängt sieht. Die Mutter der beiden lebt seit einem Unfall in einem Pflegeheim, wo die Schwestern sie meist samstags besuchen.

Der Vater vermeidet den Kontakt zu seiner veränderten Frau.

Gemma interessiert sich neuerdings für Alex, einen sympathischen Nachbarjungen. Selber überrascht über ihre Gefühle für ihn, weiß sie nicht so recht weiter. Alex wiederum findet es okay, da sie sich schon länger kennen. Er ist öfter bei Gemma und Harper im Haus. Da ihr Vater sein Brot vergessen hat und Harper sich um ihn sorgt, bringt sie es ihm an seinen Arbeitsplatz im Hafen. Dabei lernt sie Daniel kennen, einen jungen Mann, der auf seinem Boot lebt.  Daniel hat sofort ein Auge auf Harper geworfen, aber sie will sich jetzt nicht binden, sondern bereitet sich auf ihr Stipendium vor.

Eines Tages kommen 3 sehr hübsche Mädchen in die Stadt, die meisten Einwohner halten sie nur für Touristen, aber es steckt mehr hinter ihnen, als man ihnen ansieht. Diesem Sog der Mädchen können sich viele Männer fast nicht entziehen, was haben sie an sich, außer ihrem Aussehen?

Eines Abends schwimmt Gemma in der Bucht und hört eine schöne Melodie, in der ihr Name vorkommt. Sie folgt der Stimme und landet in den Fängen von Penn, Thea und Lexi. Sie erzählen von einem 4. Mädchen Arista, und das diese einen anderen Weg gewählt hat. Die drei überreden Gemma mit ihnen zu trinken, was sie besser gelassen hätte.

Am nächsten Tag wird sie am Strand gefunden. Daniel u. ihrer Schwester. Diese sind beunruhigt, da Gemma sonst nicht über Nacht wegbleibt. Da auch ein Freund von ihnen verschwunden ist, Luke, und dieser zuletzt mit diesen hübschen Mädchen gesehen wurde, sind sie in höchster Alarmbereitschaft.

Was die griechische Mythologie und die große grüne Schuppe an Gemmas Rücken nach ihrer Dusche gemeinsam haben, erfährst Du beim Lesen des Romans. Spannend aufgebaut. Eine Reise mit Fantasy -Elementen.

AsDa

Watersong befindet sich nicht in unserem aktuellen Medienbestand. Sprich uns bitte an, wenn du Interesse hast es zu lesen, wir können es dir über die Fernleihe organisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.