Der König von Berlin: Horst Evers

Horst Evers: Der König von Berlin. 6 CDs 436 Minuten. Argon Verlag. 2013
Horst Evers: Der König von Berlin. 6 CDs 436 Minuten. Argon Verlag. 2013

Es werden zwei parallele Erzählstränge in Berlin geführt.
Ein Toter unter Sand begraben im eigenen Wohnviertel ist der 1. Fall, der tote Chef einer Schädlingsbekämpfungsfirma ist der 2. Fall.

Der kürzlich nach Berlin versetzte Kommissar Lanner hat es nicht leicht bei seinen neuen Kollegen, die ihn nicht für ganz voll nehmen. Sie verpassen ihm den Spitznamen „Dorfsheriff“ und machen sich über ihn lustig. Aber sie haben ihn noch nicht kennengelernt. Dazu wird Berlin von einer wahren Rattenplage überflutet. Wodurch starben die beiden Männer? Warum wurde der eine vor seinem Haus vergraben und warum ist so viel Geld in seiner Wohnung gefunden worden? Wer ist der Täter? Und wie werden die „Berliner“ die Ratten wieder los, die keiner rief, oder doch?

Anfänglich längerer Aufbau der Handlung und der Charaktere, danach interessante Wendungen und auch der Humor und die Phantasie kommen nicht zu kurz. Mir hat einiges gefallen, u.a. das Zwischenspiel der Polizisten, die aufgebaute Spannung, die vielfältigen Erzählstränge, die Arbeitsweisen der Schädlingsbekämpfungsfirma und die unterschiedlichen Lebensweisen.
Von AsDa

Dieses Hörbuch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Eine Antwort auf „Der König von Berlin: Horst Evers“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.