Hundemüüüde: Matthias Sodtke

Hundemüüüde. 23 Seiten. 2013.
Matthias Sodtke: Hundemüüüde. 23 Seiten. Lappan Verlag. 2013.

Ole Brumm erlebt einen aufregenden Tag. Um kurz nach sechs steht er auf, nach dem Frühstück geht’s in die Kita, dort bastelt und spielt er, den Nachmittag verbringt er draußen mit seinem Freund. Kein Wunder, dass er abends um sechs Uhr hundemüüüde ist und schon beim Abendessen einschläft. Aber Ole will noch nicht ins Bett – das Sandmännchen ruft und auch noch die Gute-Nacht-Geschichte. Doch schon beim ersten Satz ist Ole eingeschlafen. Papa Brumm freut sich auf einen ruhigen Abend, doch da hat er sich getäuscht, denn schon steht Ole wieder im Wohnzimmer …
– Ein zweigeteiltes Bilderbuch. Der erste Teil comicartig gestaltet mit Bildern, die chronologisch den Tagesablauf von Ole zeigen, jeweils mit einer Uhr am Bildrand (so lernen Kinder nebenbei die Uhr lesen), der zweite Teil als „normale“ Bilderbuchgeschichte. Der Übergang zwichen den beiden Teilen gelingt dem Autor flüssig und ist für die Leser nicht störend.

Ein nettes Bilderbuch zum Alltagsleben eines kleinen (Bären)Jungen, der abends zwar hundemüüüde ist, dennoch nicht ins Bett gehen möchte. Von Helene

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.