Piece 1. Erinnerung an eine Fremde: Hinako Ashihara

Erinnerung an eine Fremde 1
Hinako Ashihara: Piece 1. Erinnerung an eine Fremde. 192 S. Tokyopop. 2012

Mizuho ist ein Mädchen, die Probleme nie nahe an sich heranlässt. So wirft sie die Trennung von ihrem Freund auch nicht wirklich aus der Bahn, ebenso verliert sie nicht die Fassung als sie die Nachricht vom Tod ihrer Klassenkameradin Haruka erreicht. Erst als Harukas Mutter Mizuho bittet, ihr mehr über die eigene Tochter zu berichten, denn zu Hause hat Haruka von Mizuho als ihrer besten Freundin gesprochen, beschließt sie sich zu ändern.
Schrittweise gelingt es Mizuho sich ihren Mitmenschen zu öffnen und sie begibt sich auf die Suche nach Harukas Spuren und findet schließlich auch zu sich selbst.
Dieses einfühlsam erzählte und vielschichtige Manga ist wie ein Puzzlespiel, das sich im Kopf des Lesers Stück für Stück zu einem Gesamtbild zusammensetzt. Die Geschichte bietet Motive der Selbstfindung, die zum Nachdenken anregen. Von Sibylle

Band 1.-4. kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du Band 1. vormerken.

Eine Antwort auf „Piece 1. Erinnerung an eine Fremde: Hinako Ashihara“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.