Léon und Louise: Alex Capus

Alex Capus:
Alex Capus: Léon und Louise. 320 S. Carl Hanser Verlag. 2011

Eine wunderbare Liebesgeschichte

Am Anfang des Buches „Léon und Louise“ wird Léons Trauergottesdienst beschrieben, zu dem eine der Familie unbekannte Frau kommt, die den Toten küsst.
Die Geschichte beginnt gegen Ende des 1. Weltkrieges, als Léon Louise kennen- und lieben lernt, und endet mit seinem Tod 1986 in Paris. Das Schicksal dieser beiden Menschen wird geprägt durch die Gefahren und die damit verbundenen Probleme während der Weltkriege. Léons Werdegang, sein Verhalten im Beruf und in seiner Familie stehen im Vordergrund, aber auch Louises Gefühle und ihre Einstellung zu dem Doppelleben, das sie mit ihrem Geliebten führen muss, werden erzählt.

Capus gelingt es in dieser Liebesgeschichte immer wieder Spannung zu erzeugen. In seiner einfachen Sprache beschreibt er das Leben der Protagonisten sehr einfühlsam, teilweise romantisch, ohne dabei kitschig zu werden. Er versetzt den Leser in eine angenehme, sich wohlfühlende Stimmung, so dass er es bedauert, das Buch am Ende zur Seite legen zu müssen.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte.
Von Agnes

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen weden. Hier kannst du dich vormerken.

Eine Antwort auf „Léon und Louise: Alex Capus“

  1. Leon und Luise ist eine unglaublich leichte und bunte erzählte Liebesgeschichte, in der die Atmosphäre einer längst vergangenen Zeit nachfühlbar widergegeben wird. Die schön gewählte Sprache von Alex Capus passt sehr gut und ich möchte an keinem seiner Sätze rütteln. Danke Agnes für deinen ersten Büchereitipp! Ich sehe dich zwar jeden Freitag, aber du liest derartig viele Bücher, dass ich die Lese Kontrolle als aufmerksame Büchereikollegin aufgegeben habe. Aus diesem Grund hoffe ich weiter auf Empfehlungen von dir in digitaler Form. Lesegrüße von Sibylle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.