Und dann kam Paulette: Barbara Constantine

Und dann kam Paulette
Barbara Constantine: Und dann kam Paulette. Audiobook 5 CD’s.  Argon Verlag. 2013

Als Roland mit seiner Frau und den beiden Söhnen bei Ferdinand, seinem „Papa“ auszieht, ist dieser sehr geknickt. Weit sind sie nicht gezogen, nur in die Stadt über ihr Restaurant. Ferdinand bleibt vorerst allein auf seinem Bauernhof.

Nach einem starken Gewitter läuft ihm der Hund von Marceline, seiner Nachbarin zu und er will nur schnell nach dem Rechten sehen. Da ihr Dach undicht ist und Gasgeruch in der Luft wahrzunehmen ist, überlegt er, sie so lange zu sich zu bitten. Im voraus überlegt er, was sie dagegen einzuwenden haben könnte, ähnlich seiner eigenen Vorbehalte.

Dabei fängt damit eine tolle und abenteuerliche Wohngemeinschaft erst an. Die beiden Enkel von Ferdinand stehlen sich aus dem Restaurant, weg von den streitenden Eltern, die zu wenig Zeit für sie haben. Sie wirbeln auf dem Bauernhof nicht nur den Staub auf, sondern bringen die Herzen der Bewohner wieder auf Trab – durch ihre Unbefangenheit und Neugier.

Der Humor und auch die praktischen Fragen des Alltags und des Zusammenlebens bekommt man hier als Hörer hautnah mit. Das Raumschiff Enterprise und andere Geschichten werden mit eingeflochten. Warmherzig, lustig und ernsthaft zugleich, fast versuchte ich mir diese WG in der Realität vorzustellen.

Wäre es möglich sie auf die Beine zu stellen? Ja – wenn alle anpacken und helfen, sich und ihre Marotten/ Angewohnheiten tolerieren, dann könnte der Bauernhof aus allen Nähten platzen. Ein Hörelebnis für alle, familientauglich, aber auch für noch Alleinlebende durchaus empfehlenswert. … Von AsDa

Dieses Buch kann in der Bücherei augeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Mr. Morgan´s Last Love

Mr. Morgan´s last love. DVD. FSK ab 6. 2014
Mr. Morgan´s last love. DVD. FSK ab 6 J. 2014

Nach dem Tod seiner Frau Joan, fällt der in Paris lebende Amerikaner Matthew Morgan in eine Depression. Er hat „aufgehört das Leben zu lieben“ und seine Kontaktaufnahme beschränkt sich auf einige Worte, die er mit seiner Putzfrau wechselt und mit einer Schülerin, mit der er einmal die Woche essen geht und Konversation betreibt, allerdings auf Englisch, denn trotz jahrelangem Aufenthalt in Paris, spricht Matthew kaum ein Wort französisch. Zu seinen in Amerika lebenden Kindern hat er wenig Kontakt, denn Matthew war für sie immer nur der unerreichbare und desinteressierte Vater.
In der Trostlosigkeit seines Daseins wandert Mr. Morgan auf gewohnten Wegen durch das herbstliche Paris, bis zu dem Tag als er während einer Busfahrt die junge Tanzlehrerin Pauline kennen lernt und das was keiner zuvor schaffte, gelingt ihr durch ihr lebensbejahendes Wesen. Er beginnt wieder Spaß am Leben zu haben und besucht Pauline sogar im Tanzstudio.
In ihr hat Matthew etwas gefunden, worum sich sein Leben drehen kann, sie ist „der Riss in den Dingen“. Pauline, die sich als genauso desorientiert und einsam entpuppt wie er selbst, findet durch ihn ein wenig Halt. Und bald sind sie einander eher Familienersatz als irgendetwas sonst.
Es ist aber natürlich alles nicht so einfach, und richtig verzwickt werden die Dinge, als Matthew im Krankenhaus landet und seine Kinder aus Amerika anreisen.

Der Film erzählt in wunderschönen, atmosphärischen Bildern und berührenden emotionalen aber auch witzigen Dialogen, dass es sich zu leben lohnt, solange es noch irgendetwas gibt, wovon man träumen kann. Man muss noch nicht einmal daran glauben, dass es jemals wahr werden wird.
Wenn man es nicht schon längst wüsste, so würde man nach diesem Film Michael Caine für einen absolut genialen Schauspieler halten, dem die deutsche Regisseurin Sandra Nettelbeck die Rolle des Mr. Morgan auf den Leib geschrieben hat. Von Sibylle

Die DVD „Mr. Morgan´s Last Love“ kannst du hier vormerken.

Morgen kommt ein neuer Himmel: Lori Nelson Spielman

Lori Nelson Spielmann. Morgen komt ein neuer Himmel. 368 Seiten Verlag: FISCHER Krüger; Auflage: 8 (24. März 2014)
Lori Nelson Spielman. Morgen kommt ein neuer Himmel. 368 Seiten.
Verlag: FISCHER Krüger. 2014

Die 34-jährige Brett ist Karrierefrau und arbeitet im Familienunternehmen Bohlinger Cosmetics, deren Geschäftsführerin ihre Mutter ist. Ihre Mutter Elizabeth war seit Kindheitstagen ihre große Stütze und wusste sie immer zu trösten mit dem Satz „Morgen kommt ein neuer Himmel, mein Schatz, wart’s nur ab.“ Daher trifft es Brett besonders hart, dass ihre Mutter an Krebs erkrankt und kurz darauf stirbt. Sie geht fest davon aus, dass sie nun die Leitung der Firma übernehmen wird. Schockiert muss Brett bei der Testamentseröffnung feststellen, dass diese Position nun von ihrer Schwägerin übernommen wird. Für sie hat sich ihre Mutter etwas ganz Anderes überlegt, da sie ahnte, dass Brett im Job und mit ihrem Freund unglücklich ist. So erhält Brett ihren Anteil am Erbe nur, wenn sie eine Liste mit 20 Punkten innerhalb eines Jahres erfüllt. Als 14-jährige hatte sie eine Liste mit Lebenszielen geschrieben, die ihre Mutter aufbewahrt hat und darauf nun die offenen Punkte markiert hat. Nach einigen Überlegungen lässt Brett sich darauf ein und plant z.B. einen Auftritt auf der Comedy-Bühne, begibt sich auf die Suche nach ihrem Vater, kauft sich einen Hund usw. Nach jedem geschafften Ziel, erhält Brett von dem Notar einen Brief von ihrer Mutter mit aufmunternden Worten. Je mehr sich Brett auf das Experiment ihrer Mutter einlässt, umso mehr Lebensfreude spürt sie und findet den Weg zurück zu sich selbst.

Es ist ein sehr berührender und ergreifender Roman, den man gar nicht aus der Hand legen möchte sondern immer weiter lesen will. Es ist eine Geschichte, die einen so schnell nicht loslässt und auch dazu anregt über die eigenen Jugendträume nachzudenken. Von Andrea

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.