Julian fliegt ins Weltall: Anja Fröhlich

Anja Fröhlich: julian fliegt ins Weltall. Oetinger
Anja Fröhlich: Julian fliegt ins Weltall. 57 Seiten. Oetinger. 2013

Wenn Julian groß ist, möchte er unbedingt Astronaut werden. Umso größer ist dann die Überraschung für Julian, als Karla, eine Freundin seiner Mutter und Astronautin in Ausbildung, ihn mitnimmt auf einen Probeflug ins All zu einer Raumstation. Julian sieht den Sternenhimmel und zu seiner großen Freude darf auch er mal ans Steuer. Nach dem Andocken an die Raumstation zeigt ihm Karla dort alles, er kann sogar mit seiner Mama skypen. Doch dann merkt Julian, dass irgendetwas nicht stimmt. Wenn sie wirklich im All wären, müssten sie ja wegen der Schwerelosigkeit schweben, und das tun sie beide nicht! Karla löst schnell das Rätsel: Die Beiden sind gar nicht ins All geflogen, sondern waren in der Schule für Astronauten, wo Karla gerade ihre Ausbildung macht.

Eine nette Geschichte für kleine Leser, die das Stadium des allerersten Lesens schon hinter sich gelassen haben. Mit einem 14-seitigen Anhang mit Fragen und Rätseln zum Leseverständnis und Lösungswort für weitere Spiele im Internet.
Von Helene

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Luca Puck und der Herr der Ratten: Michael Kleeberg

Michael Kleeberg
Michael Kleeberg: Luca Puck und der Herr der Ratten. 266 S. Dressler Verlag. 2012

Sonnen-OLuca Puck, ein sehr behütet aufgewachsenes und eher ängstliches Mädchen, lebt zusammen mit ihrem Vater in Paris, in einer Wohnung neben dem Friedhof, auf dem ihre Mutter beerdigt wurde.
Eines Abends am Anfang der Sommerferien, Luca ist alleine zu Hause, reißt ihr Kater Scottie aus. Aus Angst der Kater würde nicht mehr zurückfinden, verfolgt Luca ihn und befindet sich plötzlich auf dem Friedhof inmitten einer riesigen Katzenversammlung. Erstaunlicherweise können alle Katzen, auch ihr Kater Scottie, sprechen. Noch erstaunlicher ist es für Luca, dass ihr Kater anscheinend der Anführer der Katzen ist. Es scheint, nach vielen ruhigen Jahren, ein großer Krieg zwischen Katzen und Ratten bevor zustehen: Alles deutet darauf hin, dass die Ratten nach sehr vielen Jahren einen neuen Herrn gefunden haben und nun wieder aus ihren Verstecken heraus kommen um den Jahrtausend alten Krieg wieder aufzunehmen. Luca verbündet sich mit den Katzen, muss in einem gefährlichen Pariser Viertel einen Zauberer suchen, wird Zeuge von seiner Entführung und nimmt außerdem den Kampf gegen den Präfekten von Paris auf. Sie muss im Laufe der Geschichte oft über ihren Schatten springen und viel Mut beweisen. Doch die kluge Luca schafft es letztendlich die Ratten und Katzen zu versöhnen.

Eine spannende Geschichte für Mädchen und Jungen. Da viele Sätze sehr lang und etwas verschachtelt sind, eignet sich das Buch eher für geübtere Leser.
Die politischen Anspielungen machen auch Erwachsenen Spaß! Von Andrea und Helene

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Odysseus, listenreich und unbeirrt: Yvan Pommaux

Yvann Pommaux. Odysseus, listenreich und unbeirrt. 73 Seiten. Moritz Verlag. 2013
Yvann Pommaux. Odysseus, listenreich und unbeirrt. 73 Seiten. Moritz Verlag. 2013

Der Krieg um Troja fand 1200 vor Christus statt. Zehn Jahre dauerte der schreckliche Kampf bis die Griechen mit einer List die Trojaner besiegten. Die Idee zu dieser List hatte sich Odysseus ausgedacht. Das ist die Geschichte mit dem Trojanischen Pferd, mit dem die Griechen schließlich in die lang belagerte Stadt Troja gelangten. Dabei haben die Griechen leider sämtliche Tempel zerstört und die Götter ganz besonders Poseidon gegen sich aufgebracht. Poseidon rächte sich an allen Griechen, als diese wieder in ihre Heimat zurück segeln wollten. Nur das Schiff von Odysseus überlebte die Stürme, die Poseidon geschickt hatte, weil Zeus ihn beschützte. Trotzdem musste Odysseus und seine Männer sehr viele weitere schwere Strapazen über sich ergehen lassen, bevor er nach Hause auf seine Insel Ithaka zurückkehren durfte, wobei auch dabei verschiedene Götter ihm helfen mussten.

800 Jahre vor Christus nimmt sich der blinde Homer dieser Legende an und schreibt alles auf: Den Kampf um Troja und die Odyssee des Odysseus. – Die Ilias.
Von Luap 11 Jahre

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Laqua: Der Fluch der schwarzen Gondel: Nina Blazon

Nina Blazon:
Nina Blazon: Laqua: der Fluch der schwarzen Gondel. 377 S. cbj. 2012

Sara wird in Venedig von einemSonnen-O unheimlichem, gesichtslosem Wesen in einer Schwarzen Gondel verfolgt.
Kristina und ihr Bruder Jan sind nicht begeistert, dass sie die Weihnachtsferien mit ihrer Tante Sara bei deren knorrigen Großmutter „Nonna“ in einem alten, zugigen, zum Hotel umgebauten Palazzo in Venedig verbringen müssen. Die Stimmung ist schlecht und die Kinder langweilen sich. Doch plötzlich geschehen seltsame Dinge: Kristina sieht am Fenster das Gesicht eines Kindes, Dinge verschwinden aus ihrem Zimmer, sie werden von schwarzen Möwen angegriffen und auch dem Geisterkind begegnen sie immer wieder. Gleichzeitig scheint sich Sara auf unheimliche Art und Weise vom Wasser angezogen zu fühlen und gerät wiederholt in Gefahr. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden Luca und Pippa versuchen sie die mysteriösen Vorfälle zu klären. Dabei erfahren sie, dass alles mit ihrer Vorfahrin Violetta, einer Aquana und dem Dunklen Dogen zusammenhängt. Dieser versucht mit Hilfe der Donnoles, den Geisterkindern Venedigs, die Aquana zu vernichten und Sara ist die letzte wiedergeborene Aquana. Ein spannendes Abenteuer durch Venedig mit all seinen Sagen und Legenden sowie alten Familiengeheimnissen beginnt. Werden sie Sara retten können?

Nina Blazon hat in diesem spannenden Roman Venedig sehr bildhaft beschrieben und verbindet historische Details, Legen und Sagen Venedigs mit Fantasyelementen.
Einige Kapital in dem Buch sind aus der Sicht des Dogen geschrieben, diese werden hervorgehoben, in dem die Seite in Nebel gehüllt und die Schwarze Gondel abgebildet ist.
Geeignet für Leser ab 10 J.
Von Andrea und Helene

Dieses Buch kann in der Bücheri ausgeleihen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Mein großes Bibel-Wimmelbuch

bibel-wimmelbuch
Mein großes Bibel-Wimmelbuch. Antonie Schneider Ill. Melanie Brockamp. Coppenrath. 2012

Ein Bibel-Wimmelbuch, das in kindgerechter Sprache neben der Entstehung der Welt auch die Geschichten zu einigen der bekanntesten Figuren der Bibel: Josef, Mose, David, Daniel, Jona und natürlich Jesus erzählt und darstellt.

Es ist nicht nur ein Wimmelbuch, sondern gleichzeitig auch eine Kinderbibel. Es erzählt in kindgerechter, anschaulicher Sprache neben der Entstehung der Welt auch die Geschichten zu einigen der bekanntesten Figuren der Bibel: Josef, Mose, David, Daniel, Jona und natürlich Jesus. Die kurzen Geschichten findet man in einer extra aufklappbaren Seite, so dass die eigentlichen Doppelseiten im Buch den farbenfrohen, freundlichen und lebendigen Bildern viel Platz bieten. Neben dem jeweiligen Geschichtstext befinden sich jeweils kleine Einzelbildchen (z.B. von Adam und Eva oder z. B. der Arche Noah), die zusätzlich dazu animieren in dem großen Bild die einzelnen Szenen zu finden und die Geschichte und deren Ablauf dabei zu verinnerlichen. Durch die sehr detailreiche Zeichnung der Bilder können die Kinder auch viele zusätzliche Aspekte entdecken und die Geschichten erweitern. Dies macht das Buch auch für das Arbeiten im Kindergarten oder im Religionsunterricht bis zur 3. Klasse geeignet. Für alle, die noch mehr dazu lesen wollen, wird bei den Kapitelanfängen auf die jeweiligen Texte der Bibel verwiesen.
Sehr geeignet für Kinder ab 3 Jahren, auch zum Einsatz in Schule und Kirchengemeinde. Empfohlen für Büchereien, aber auch zum Eigenbesitz.
Von Verena: Kinderbücherei Schwand

Dieses Bilderbuch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Die fliegenden Bücher des Mister Morris Lessmore: William Joyes, Joe Bluhm

Die fliegenden bücher der mr Lessmore
William Joyce, Joe Bluhm. Die fliegenden Bücher des Mr Morris Lessmore. Bastei Lübbe. 2013

Ein Bilderbuch für alle Generationen über die Liebe zu Worten, Geschichten und Büchern.

Nachdem das ordentliche Leben von Mister Morris Lessmore, der Worte, Geschichten und Bücher liebt und deshalb auch sein eigenes Buch schreibt, von einem gewaltigen Sturm durcheinander gewirbelt wird, führt ihn ein fliegendes Buch zu einem außergewöhnlichen Haus: Das Haus der Bücher. Die vielen Bücher in diesem Haus „flüstern und murmeln“ als „wollten sie ihn auf eine abenteuerliche Reise einladen“. Morris kümmert sich liebevoll um die Bücher, repariert und pflegt sie. Die Tage, Monate und Jahre vergehen, Morris wird älter und älter und das von ihm selber angefangene Buch füllt sich Seite um Seite. Eines Tages ist es soweit, seine Geschichte ist fertig, er verabschiedet sich von den Büchern und fliegt davon. Da entdecken die Bücher, dass Morris ihnen etwas hinterlassen hat: ein Buch mit seiner eigenen Geschichte. Ein kleines Mädchen, das eines Tages zufällig vor der Tür des Hauses steht, öffnet dieses Buch „und so endet unsere Geschichte genauso, wie sie begonnen hat…mit dem Öffnen eines Buches“.

Eine wahre Liebeserklärung an Bücher! Wunderbare, fast poetische Geschichte, eingefangen in einfühlsamen, liebevollen Bildern, je nach Stimmung in schwarz-weiß oder bunt.
Dieses Buch basiert auf dem Oscar-prämierten Kurzfilm „The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore“ (zu sehen auf YouTube).
Ein Bilderbuch für große und kleine Bücherliebhaber ab 5!
Von Andrea und Helene

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Heute bin ich: Mies van Hout

Mies van Hout. Heute bin ich. Arcari. Verlag  2012.
Mies van Hout. Heute bin ich. Aracari. Verlag 2012.

Zwanzig Emotionen werden auf einer Doppelseite dargestellt und beschrieben.

Auf der einen Seite der Fisch, in leuchtenden Farben mit Pastellölkreiden und einer einzigartigen Mimik auf schwarzem Grund, und gegenüber das zugeschriebene Adjektiv auf farbigem Grund. Neugierig, mutig, zornig, stolz, neidisch, verliebt, böse, zufrieden, verwirrt, glücklich … 20 mal Gefühle, positive und negative, alle gleichberechtigt nebeneinander, für jeden Tag und jede Stimmung ist etwas dabei.

Ohne eine Ahnung, was mich in diesem Buch erwartet, weckt der Einband bereits positive Gefühle und vor allem Neugier. Jeder Buchstabe in einer anderen Farbe, „Heute bin ich“, und darunter ein leuchtend bunter Fisch mit großen, strahlend fröhlichen Augen, und vor Freude lachend, Lebensfreude pur. Ganz treffend nun auch gleich der erste Fisch: neugierig; kräftig gelb, große, eben neugierige Augen, große Nase. Die erste Frage stellt sich schnell: „Wie sehe ich neugierig aus?“
Weiter geht´s: „Schau doch mal in den Spiegel!“
Oder: „Wie sehen andere heute aus?“, in der Straßenbahn, im Restaurant, im Theater.

Auf humorvolle, leichte Art und Weise regt dieses Buch dazu an, sich Gedanken über die eigene Gefühlswelt zu machen oder auch mit anderen ins Gespräch darüber zu kommen. Besonders Kindern wird mit diesem Buch der Einstieg in ein sehr schwieriges, z. T. noch als Tabu geltendes, Thema erleichtert. Die Symbolik von Farben wird den Kindern näher gebracht und regt die eigene Kreativität an. Die Bilder, bzw. die Gefühle, können in wunderbaren einfachen Strichzeichnungen, ausgefüllt mit kräftigen Farben, nachgemalt werden. Ein neu erworbener Wortschatz lässt die Kinder ihre Empfindungen besser und differenzierter ausdrücken und verbessert ihre Sprachkompetenz. Denn über die gemeinsame Betrachtung der Bilder entwickeln sich leicht Gespräche: „was ist der Unterschied zwischen zufrieden und sorglos oder zornig und böse?“ Es wird durch die Zeichnungen angeregt genauer zu beobachten, um die feinen Nuancen zu erkennen und zu verstehen.

Für mich eines der schönsten Bilderbücher des Jahres 2012, dass ich immer wieder zur Hand nehme, durchblättere, und dass mich dann auch immer ein bisschen glücklich macht. Empfehlenswert für kleine Menschen ab 3 Jahren und alle großen Menschen.

Als Ex-Aquarianer kann ich nur bestätigen, dass Fische durchaus zu einer sehr farbenfrohen, ausdrucksstarken Gefühlswelt fähig sind, im Gegensatz zu ihrem Image. Von Regina: Treffpunkt Jakobi Bücherei Hannover

Dieses wundervolle Buch kann derzeit noch nicht in der Bücherei ausgeliehen werden. Hinterlasse doch einen positiven Kommentar, sicher geht es dann schneller.