Böse. – Lorenz Pauli und Kathrin Schärer

Böse. - Lorenz Pauli und Kathrin Schärer.
Böse. – Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. Zürich: Atlantis-Verlag 2016, fest geb.

Auf dem Bauernhof brüsten sich die Tiere damit, dass sie nicht nur nett, sondern auch richtig böse sein können. Nacheinander führen der Hund, die Ziege, die Taube und auch das Schwein einander vor, was an Gemeinheit in ihnen steckt. Doch als die Katze eine kleine Maus entdeckt und ihr auflauert, kommt ihr das Pferd zuvor und setzt seinen schweren Huf auf die Maus. Gleichzeitig verkündet es, dass die Katze ab sofort keine Mäuse mehr jagen muss.

Den Tieren – und auch dem Betrachter und Leser – stockt der Atem. Warum hat das sonst für seine Sanftmut bekannte Pferd das gemacht? Diese Bosheit geht zu weit, da sind sich alle einig. Doch als die Katze außer Sichtweite ist, hebt das Pferd seinen Huf, unter dem die kleine Maus zusammengekauert, aber unversehrt hervorschaut. Das Pferd hat nur böse gespielt, damit die Katze, die genug Futter vom Bauern bekommt, in Zukunft die Mäuse in Frieden lässt. Die Tiere, die alle das Bösesein ausprobiert haben, sind erleichtert und froh.

In bewährter Manier mit unverwechselbarem Pinselstrich haben Pauli und Schärer diese Bilderbuchgeschichte erzählt und bebildert.

Zum behutsamen Vorlesen für ältere Kindergartenkinder sehr empfehlenswert, wirkt der einschneidende Schockmoment dennoch beängstigend. Doch es lässt sich gut thematisieren, was Bösesein für andere und den „Täter“ selbst bedeutet. Und wie es sich für ein Bilderbuch gehört, geht die Geschichte am Ende ja gut aus, auch wenn dies nichts an der Tatsache ändert, dass Katzen Mäusejäger sind.

Irmgard

Das Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Leo kickt die besten Tore: – Sibylle Rickhoff

Leo kickt die besten Tore
Sibylle Rickhoff: Leo kickt die besten Tore. 57 Seiten. Arena. 2016

Leo spielt total gerne und gut Fußball, später möchte er ein echter Fußballstar werden. Daher will er so schnell wie möglich in einem Verein spielen, am liebsten wie sein Freund gleich bei den Größeren, obwohl er erst 6 Jahre alt wird. Dem Kapitän der Mannschaft passt dies gar nicht. Kann Leo bei einem wichtigen Punktspiel beweisen, dass er dazugehört?

Ein Buch aus der Reihe „Der Bücherbär – Wir lesen zusammen“, in jedem Kapitel ist ein Absatz in großer Fibelschrift für die Leseanfänger, das Kleingedruckte liest ein Erwachsener vor. Am Ende eines Kapitels gibt es jeweils eine Frage zum Leseverständnis, die Lösungen findet man Ende des Buches. Gerne allen fußballbegeisterten Jungen empfohlen.

Ju1, ab 6 Jahren

Andrea

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Eulenzauber – Rettung für Silberpfote: Ina Brandt

Ina Brandt: Eulenzauber - Rettung für Silberpfote. Band 2. Arena. 132 Seiten. 2015
Ina Brandt: Eulenzauber – Rettung für Silberpfote. Band 2. Arena. 132 Seiten. 2015

Flora fällt auf, dass die Arzthelferin der Tierarztpraxis von ihrem Papa sich merkwürdig benimmt. Ständig schleicht sie zu dem Schuppen hinterm Haus und dann ertappt Flora sie auch noch beim Klauen von Medikamenten. Irgendetwas stimmt da nicht.  Gut, dass Flora in der Zaubereule Goldwing eine neue Freundin gefunden hat. Gemeinsam wollen sie das Geheimnis aufdecken.

Eine spannende und unterhaltsame Geschichte für geübte Leseanfänger, ergänzt durch liebevolle schwarz-weiß Illustrationen. Dies ist der 2. Band der Serie „Eulenzauber“, die aber unabhängig voneinander gelesen werden können. Die Bände 3 und 4 erscheinen im März 2016.

Ju1, ab 7 Jahren

Andrea

Dieses Buch kannst du ausleihen und hier gleich vormerken.

Mäc Mief und das total verrückte Baumstammwerfen: – Carola Becker

Mäc Mief und das total verrückte Baumstammwerfen. Carola Becker Südpol, 2016, 84 Seiten
Carola Becker: Mäc Mief und das total verrückte Baumstammwerfen. 87 Seiten. Südpol. 2016

Die Ruhe auf der Schafwiese von Mäc Mief wird gestört durch herumfliegende Heusäcke, Gummistiefel und sogar Baumstämmen. Was ist nur mit seiner Familie los? Wie sich herausstellt übt die ganze Familie Olifant für die Highland
Games, ein schottisches Volksfest. Am Wettkampftag sind alle ganz aufgeregt und auf ihre Disziplin konzentriert. Doch plötzlich verschwinden diverse Geldbörsen der Teilnehmer. Mäc Mief und seine Freundin, Hütehund Bonnie, haben einen Verdacht und machen sich auf die Suche nach dem Dieb.

Ein amüsantes Abenteuer mit schönen schwarz-weiß Illustrationen für geübte Leseanfänger aus der Reihe „Südpol Lesewelt Entdecker“.

Ju1, ab 7 Jahren

Andrea

Dieses Buch kannst du ausleihen und hier gleich vormerken.

Nordseesommer- Eine Inselgeschichte: Sandra Luepkes, Ole West

Sandra Luepkes und Illustrationen von Ole West, rororo Verlag, April 2013: "Nordseesommer- Eine Inselgeschichte " .
Sandra Luepkes und Illustrationen von Ole West: Nordseesommer- Eine Inselgeschichte. 72 Seiten. rororo Verlag. April 2013

Schöne Umschlaggestaltung und einige Illustrationen von Ole West im Inneren des Buches,  wer sie kennt und mag, wird auch dieses Buch mögen. Einzig, dass die Geschichte recht kurz ist mit 72 Seiten, das fand ich schade.

Inhalt: Frauke Harsewinkel und ihr Jugendlicher Sohn Keno machen Urlaub auf der Insel und bewohnen das Piratennest, ein kleines Ferienhaus. Blöd nur, dass auch Clara und ihr Vater Henning Trigg,  auch zur gleichen Zeit gebucht haben. Ausgebucht wegen der Saison, sie entscheiden sich es zu gemeinsam zu versuchen.
Am nächsten Tag lernen sich Clara und Frauke näher kennen. Später treffen Henning und Keno bei Kaffee in der Küche, und besprechen ihre Aktivitäten. So nimmt der Urlaub seinen Lauf, Sehnsüchte aller Beteiligten kommen zum Vorschein. Keno lernt ein Mädchen kennen, nur wie weiter?
Eine Aktion, gemeinsam Zeit am Strand zu verbringen, könnte gefährlich werden für Clara.
Sehr schöne Geschichte, mit Ansätzen, was sich jeder so wünscht, über das Öffnen,  die kleinen Freuden im Alltag. …

AsDa

Dieses Buch kann nicht in der Bücherei ausgeliehen werden. Gerne besorgen wir es über die Fernleihe für dich.

Der Besuch: Antje Damm

Antje Damm: Der Besuch. Frankfurt: Moritz-Verlag 2015, 36 farbig illustrierte Seiten, fest geb.
Antje Damm: Der Besuch. Frankfurt: Moritz-Verlag 2015, 36 farbig illustrierte Seiten, fest geb.

Ein wunderbares, kluges, eingängiges Bilderbuch für Kinder und eine lebensbejahende Botschaft für Erwachsene!

Im Mittelpunkt steht eine alleinstehende alte Dame: Elise. Schon auf dem Einband erkennt man, dass Elise dem, was sich als warmes, gelbes Licht durch Fenster und Ritzen ihrer grauen Haustür drängt, misstraut. Denn bei ihr ist alles grau und leblos. Sie hat sich in Einsamkeit und Lebensangst eingerichtet. Eines Tages kommt ein bunter Papierflieger durch ein geöffnetes Fenster geflogen – und mit ihm etwas Licht. Der harmlose Flieger bereitet Elise eine alptraumhafte Nacht. Am nächsten Tag klopft es an ihrer Tür. Ein kleiner Junge auf der Suche nach seinem Flieger überrumpelt Elise mit der Selbstverständlichkeit, mit der er ihr Haus betritt. Mit jedem Schritt – und gleichzeitig mit jeder Doppelseite – bringt er mehr Licht und Farbe in ihr Haus, bis es ganz davon erfüllt ist. Elise macht an diesem Tag Dinge, die sie sich schon lange nicht mehr hat träumen lassen, und als der Junge am Abend wieder geht, bleibt die Farbe in Elises stillem Leben zurück.

Die deutsche Autorin und Illustratorin, die sich in ihren Büchern auf fast philosophische Weise Kinderfragen annähert, hat eine dreidimensional wirkende Foto- und Zeichentechnik entwickelt, die die Fachpresse begeistert. Damm hat mit diesem Buch schon zwei Preise eingeheimst. Die Sprache ist kindgerecht und zeitgemäß, der Sinn ist aber auch durch die Farbentwicklung der Bilder ganz ohne Text nachvollziehbar.

Irmgard

Das Buch ist in der Bücherei ausleihbar. Hier kannst du dich vormerken.

Tsozo und die fremden Wörter: Frank Kauffmann

48 Seiten Verlag: Orell Füssli (1. September 2015)
Frank Kaufmann: Tsozo und die fremden Wörter: 48 Seiten. Verlag: Orell Füssli 2015

„Tsozo ist mit seinen Eltern in ein neues Land mit einer ihm unbekannten Sprache gezogen. Er nimmt sich vor, sich nicht entmutigen zu lassen und die Ohren zu spitzen. So lernt er schnell Kinder in seinem Alter kennen und von Tag zu Tag neue Begriffe. Das er allerdings in so kurzer Zeit schon in der Lage sein würde seine Freunde zu retten, das hätte er sich nicht vorstellen können. Eine ganz neue Erfahrung, die ihn in seiner neuen Welt ankommen lässt. –

Ein Roman mit bunten Illustrationen für Kinder mit ersten Leseerfahrungen. Nicht das Flüchtlingsthema steht im Vordergrund, sondern vielmehr wird in diesem Buch aufgezeigt, wie Kinder anderen Kindern ihre Sprache vermitteln und ihnen helfen können, diese zu verstehen. Mittels rotgedruckter Wörter erfahren die kleinen Leser, wie sich Tsozos Sprachschatz entwickelt und vergrößert.

Nicht nur für junge Leser, sondern auch für Erwachsene ist dieses Buch hilfreich in Umgang mit Menschen, die unsere Sprache (noch) nicht beherrschen.“

Helene

Otto die kleine Spinne: Guido van Genechten

Otto die kleine Spinne. 28 Seiten Verlag: TALISA Kinderbuch Verlag 2015
Guido van Genechten: Otto die kleine Spinne. 28 Seiten. Verlag: TALISA Kinderbuch Verlag 2015

„Otto, die kleine kugelige Spinne, feiert seinen dritten Geburtstag und würde gerne seinen Geburtstagskuchen mit den anderen Tieren teilen. Doch alle haben Angst vor ihm! Noch bevor er „ich“ sagen kann, hauen alle ganz schnell ab. Da muss Otto wohl seinen Kuchen alleine essen. Dabei ist Otto eigentlich eine sehr liebe Spinne. Das weiß aber niemand, außer dem kleinen Leser, denn der hat Otto ja in diesem Buch kennengelernt. „Wenn du Otto irgendwo triffst, dann sei besonders nett zu ihm“. –

Eine Toleranzgeschichte mit großen, plakativen Bildern und wenig Text. Das Besondere an diesem Buch: Den deutschen Text findet man zusammen mit dem Bild auf der rechten Seite, auf der linken Seite wird der Text noch in zehn weitere Sprachen übersetzt, jeweils farblich akzentuiert (Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Spanisch und Türkisch).“

Helene

Hilfe! Oma kommt zurück!: Salah Naoura

Hilfe! Oma kommt zurück!. Salah Naoura Dressler, 2015, 158 Seiten
Salah Naoura: Hilfe! Oma kommt zurück!. 158 S. Dressler Verlag. 2015

Nachdem Henriks Eltern seinen Goldbarren beschlagnahmt haben, ist es mit der Einigkeit in der Familie Gruber vorbei. Und dann kehrt auch noch Oma Cordula früher als erwartet von ihrer Weltreise zurück und stellt das Leben aller auf den Kopf. Seltsamerweise ist Oma Cordula immer gut gelaunt, wie kann das sein? Henrik überlegt nicht lange und geht der Sache auf den Grund.

Der 2. Band über die Familie Gruber und Oma Cordula. Eine herrlich amüsante Familiengeschichte für Kinder. Gerne empfohlen für den Bestand an Lesesommer/-club-Bücher. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

Ju 2/1, ab 8 Jahren

Andrea

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Annabel und Anton, Tür an Tür in Haus Nr. 9: Sigrid Zeevaert

Sigrid Zeevaert: Annabel und Anton, Tür an Tür in Haus Nr. 9.
Sigrid Zeevaert: Annabel und Anton, Tür an Tür in Haus Nr. 9. 124 Seiten. Gerstenberg Verlag. 2015

Annabel ist so wütend, alle sind gegen sie, ihre Eltern und die kleinen Brüder sowieso. Sie möchte ganz weit weg sein, am liebsten in Afrika. Dann zieht in die Wohnung nebenan auch noch ein Junge ein, nicht wie gehofft ein Mädchen! Doch schnell merkt Annabel, das Anton ganz anders ist als ihre Brüder und gemeinsam erleben sie so einige Abenteuer.

Eine tolle, lebendig erzählte Geschichte mit einigen schwarz-weiß Illustrationen für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren. Gut geeignet für den Bestand an Lesesommer/-club-Büchern.

Ju 2/1, ab 8 Jahren

Andrea

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Blätterrauschen. Holly-Jane Rahlens

Blätterrauschen. Holly-Jane Rahlens Rowohlt, 2015, 314 Seiten
Holly-Jane Rahlens: Blätterrauschen. 314 Seiten.
Rowohlt Verlag. 2015

Als bei einem Leseclubtreffen von Oliver, Iris und Rosa plötzlich ein unbekannter Junge an die Tür klopft, ahnen sie nicht, dass sie bereits mitten in einem Zeitreise-Abenteuer stecken. Colin, der aus dem Jahr 2273 kommt und in einer Zeitschleife steckt, nimmt die drei Freunde mit in die Zukunft. Dort sehen und erleben sie spannende Dinge, doch wird ihnen eine Rückkehr ins Jahr 2015 gelingen?

Ein spannend und fesselnd geschriebener Roman. Allen jungen Lesern, die gerne mal einen Blick in die Zukunft werfen möchten, gerne empfohlen.

Ju 2/2, ab 10 Jahren

Andrea

Dieses Buch hat gleich zwei Buchempfehlungen!!!

In einer Buchhandlung das Buch von vorne gesehen,  kurz reingeschaut und angefangen zu lesen.  Mehrere Zeichnungen sind rund um ein Schaufenster einer Buchhandlung zu sehen. Gespiegelte Umrisse von 3 Kindern, in der Tür steht eine junge Frau, dunkle Gestalten mit Sweatshirts und Kapuzen, die die Gesichter verhüllen. Ein Kalenderblatt mit dem Datum: 5. Juni, 2273. Ein UFO mit Taxischild,  Kinder in Weltraum Anzügen,  dunkle Landschaft mit Bäumen und einem Haus.
Drei Kinder, Iris, Rosa und Oliver, kennen sich anfangs wenig, sie sind von der Buchhändlerin Cornelia in den Lese-Club eingeladen und sitzen zusammen in einem Zimmer der Buchhandlung Blätterrauschen.  Sonst sind noch andere Kinder dabei, heute sind sie nur zu dritt. Ein Gewitter draußen jagt ihnen einen kleinen Schrecken ein. Die Lampe flackert,  im Zimmer wird es kalt und Oliver hat das Gefühl,  dass jemand hinter ihm steht. Aber sie sind allein,  noch. Plötzlich klopft es an der Hintertür,  die nie benutzt wird.  …. Colin, ein Junge in ihrem Alter tritt in ihr Leben.  Bevor sie sich austauschen,  sieht Rosa die 3 finster aussehenden Männer,  vor dem Schaufenster,  die versuchen herein zu kommen.  Die Kinder flüchten über die Hintertür hinein in spannendes Abenteuer.   …
Leih‘ es aus und tauch ein in die Geschichte von Iris,  Rosa,  Oliver und Colin. …

Asda

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Ich-voll peinlich! Oder der Tag, an dem das Khushi kam: Katja Reider

Ich-voll peinlich! Oder der Tag, an dem das Khushi kam. Katja Reider
Katja Reider: Ich-voll peinlich! Oder der Tag, an dem das Khushi kam. 125 Seiten. Rowohlt Verlag. 2015

Der schüchternen Jule ist alles peinlich, gerne wäre sie manchmal unsichtbar. Dann schenkt ihr die Tante aus Indien einen Glücksbringer, ein Khushi, das sie immer bei sich hat. Und von diesem Tag an traut sich Jule einfach alles. Ist an ihrem neuen Selbstbewusstsein das Khushi schuld? Kann es dem ebenso schüchternen Vater auch im Büro helfen?

Eine schöne, witzige Geschichte mit einigen schwarz-weiß Illustrationen. Die alltäglichen Situationen sind sehr gut beschrieben, so dass sich bestimmt viele Kinder damit identifizieren können. Gerne allen Büchereien für den Lesesommer/-club empfohlen.

Ju 2/1, ab 8 Jahren

Andrea

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Sternengreifer: Antoinette Lühmann

Antoinette Lühmann: Sternengreifer. 347 Seiten. Coppenrath. 2015
Antoinette Lühmann: Sternengreifer. 347 Seiten. Coppenrath. 2015

Der 14-jährige Waisenjunge Benedict möchte Erfinder werden wie Henri Giffard, der in Paris Luftschiffe baut. Eigenmächtig macht Benedict sich auf die Suche und gelangt über Umwege zu ihm. Begeistert von Benedicts Talent lässt Monsieur Giffard ihn an seinem neuen Projekt mitarbeiten. Keiner ahnt, dass ein mächtiger Geschäftsmann andere Pläne hat und in welcher Gefahr beide schweben.

Der spannende Abenteuerroman spielt zur Zeit des großen Pariser Wandels im 19. Jahrhundert. Gerne empfohlen für historisch interessierte Kinder.

Ju2/2, ab 11 Jahre

Andrea

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.

Orbis Abenteuer – Ein kleiner Roboter lässt es scheppern: Thomas Christos

Orbis Abenteuer – Ein kleiner Roboter lässt es scheppern. Thomas Christos KJB, 2014, 127 Seiten
Thomas Christos: Orbis Abenteuer – Ein kleiner Roboter lässt es scheppern. 127 Seiten.
KJB Verlag. 2014

Orbi, der kleine und superschlaue Roboter, ist wieder zu Besuch bei seinen Freunden Linus und Frederike. Mit dabei ist diesmal auch der unbeholfene Roboter Robi. Dieser muss noch vieles lernen und Orbi hilft ihm gerne dabei. Gemeinsam erleben die beiden Kinder mit den Robotern so manches Abenteuer.

Dies ist der zweite Band der Serie Orbis Abenteuer. Durch den kleinen Rückblick zu Beginn erfährt man, wer Orbi ist und kann diesen Band auch einzeln lesen. Eine tolles Buch für alle Jungen und Mädchen ab 8 Jahren, auch gut zum Vorlesen für jüngere Kinder geeignet.

Ju 2/1

Andrea

Dieses Buch kann in der Bücherei ausgeliehen werden. Hier kannst du dich vormerken.